consulting partner AG

Ergebnissteuerung

Performance Management

Die Ergebnissteuerung in Finanzinstituten sowohl effektiv als auch effizient und revisionssicher zu gestalten, verlangt koordiniertes Vorgehen auf hohem Niveau. Gefordert sind konsistente Methoden zur Ermittlung der Kundengeschäfts- und Eigenhandelsergebnisse sowie der Adress-, Markt- und operationalen Risiken. Besonderes Augenmerk bilden die neuen Herausforderungen rund um Liquiditätstransferpreissysteme. Diese verlangen eine weitreichende Überarbeitung der in den Instituten etablierten Marktzinsmethode.
In allen Geschäftsfeldern sollten Ergebnisse und Risiken verursachergerecht zuzuordnen und mit der Planung vergleichbar sein. Die Effekte von Steuerungsimpulsen müssen aus interner und externer Sicht analysiert werden können.
Nach diesen Leitlinien beraten wir Sie bei der institutsspezifischen Gestaltung Ihrer Ergebnissteuerung.

Datenmodelle und Parameter

Grundlagen schaffen: Datenhaushalte für Ergebnisrechnungen und statistisch valide Cashflowmodelle

Datenmodelle und Parameter

Kalkulationsmethoden / implizite Optionen

Berücksichtigung sämtlicher risikorelevanter Ergebniskom-ponenten durch methodisch adäquate Pricing-Verfahren.

Kalkulationsmethoden

Liquiditätstransferpreise

Die neuen betriebswirtschaftlichen und aufsichtsrechtlichen Herausforderungen zielgenau und solide umsetzen

Liquiditätstransferpreise

Ergebnisrechnungen

Entscheidungsorientierte Erfolgsermittlung in Kunden-geschäft und Treasury: Transparenz und adäquate Steuerungsimpulse

Ergebnisrechnungen

Ergebnismanagement

Integration von Steuerungssystemen für die zielgerichtete und risikoorientierte Generierung von Ergebnisbeiträgen

Ergebnismanagement

Kostenmanagement

Von der Grundrechnung zum nachhaltigen Managementansatz: Kosten und Produktivität als wesentliche Ergebnistreiber

Kostenmanagement